Village im Dritten

In Planung / Miete / Gefördert

Eurogate II - Village im Dritten - BP7

1030 Wien

Leben wie in einem Dorf, aber in der Stadt…

…in einem Quartier, das alle willkommen heißt. Das Village im Dritten ist mehr als nur ein Wohngebiet. In den nächsten Jahren entsteht – eingebettet zwischen dem Landstraßer Gürtel und der Otto-Preminger-Straße – ein moderner, verkehrsberuhigter Stadtteil, in dem jede/r Raum zum Leben finden kann. Im Mittelpunkt dieses Projekts steht die Klimaresilienz.

Wollen auch Sie Ihren persönlichen neuen Lebensraum finden? Ab Herbst 2024 stehen für Sie 131 Wohnungen – gemeinsam von der Heimbau und der Genossenschaft Altmannsdorf und Hetzendorf errichtet – zum Leben bereit. Was macht unser Projekt so besonders? Lesen Sie weiter und überzeugen Sie sich selbst.

Die Wohnungen, die in einem attraktiv angelegten U-förmigen Gebäude errichtet werden, liegen direkt im Zentrum des neuen Grätzels. An der Quartiersstraße zwischen dem Park für Alle und dem Landstraßer Gürtel gelegen, liegt unser Gebäude im städtischen Schwerpunkt des neuen Quartiers. In Kürze können somit wichtige Einrichtungen erreicht werden, für die Bewältigung weiterer Wege stehen mehr als 200 hauseigene Fahrradabstellplätze und 55 PKW-Garagenplätze zur Verfügung sowie ein exzellentes öffentliches Verkehrsangebot. In nur drei Stationen wird mit der Straßenbahnlinie 18 der Wiener Hauptbahnhof erreicht, um das Village im Dritten liegen weiters eine Schnellbahnstation (Wien St. Marx) und Stationen von Straßenbahn- und Buslinien (O, 71, 74A, N71).

Die 68 von der Firma Heimbau auf Bauplatz 7 geplanten Wohnungen teilen sich folgendermaßen auf:

  • 34 geförderte Genossenschaftswohnungen mit Eigentumsoption
  • 34 SMART-Wohnungen mit Superförderung.

Die Wohnungen selbst sind modern, innovativ und praktikabel gestaltet. Durchgängige außenseitige Verglasungen und eine vertikale Ausnehmung des Baukörpers nach Süd-Westen sorgen – selbst im Winter –  für eine sonnige Wohnatmosphäre mit ganz viel Wohlbefinden. Jede Wohnung verfügt über eine private Freifläche, ein umlaufendes Loggienband vergrößert somit die Nutzfläche der Wohnungen. Gemeinschaftliche Hausterrassen laden Kinder zum Entdecken und Erwachsene zum Genießen und Zusammenkommen ein. Singles, Paare, Alleinerziehende, Familien – bei uns im Village im Dritten sind alle gut aufgehoben.

Die durchschnittliche normgeförderte Wohnung hat in diesem Projekt eine Nutzfläche von rund 75m² inkl. Loggia. Bei den SMART-Wohnungen sind es durchschnittlich 54m² inkl. Loggia. Es werden bei diesem Projekt hauptsächlich 2 bis 3 Zimmer Wohnungen errichtet.

Bildcredits Visualisierungen
(c) ZOOM visual project gmbh

Architekturbüros 
Dietrich Untertrifaller Architekten, ARTEC Architekten, Auböck-Kárász Landscape Architects

Energiekennzahlen
(Stand Wettbewerb)

Stiege 1 HWB 30,7 fGEE 0,70
Stiege 2 HWB 33,7 fGEE 0,73

Sämtliche Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr.
 


Die maximale Anzahl von Registrierungen wurde erreicht. Aus diesem Grund sind keine weiteren Vormerkungen mehr möglich.

Ansprechpartner